Endoskopie

Alle Magen- und Darmspiegelungen werden mit Geräten mit hochauflösender HD Video Chip Technik von Fujinon (EPX 4400) durchgeführt. Das System ist mit der so genannten FICE- Technik (Fujinon intelligent chromoendoscopy) ausgestattet, die eine bessere Beurteilbarkeit von krankhaften Befunden ermöglicht.

Ultraschall

Wir setzen ein modernes Ultraschallgerät von GE mit Farbdopplerfunktion ein. Mit diesem Gerät ist es möglich, die für uns Gastroenterologen wichtigen Organe wie Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Magen und Darm ohne die Anwendung von Röntgenstrahlen zu beurteilen. Mithilfe der Farbdopplerfunktion ist es darüber auch möglich, sich die Durchblutung der Gefäße und der Organe darzustellen. Mit der Dopplerfunktion kann man unter anderem Durchblutungsstörungen der Bauchraumgefäße  feststellen.

Aufbereitungsraum

Besonders wichtig ist eine strikte Einhaltung der Hygienevorschriften zur Reinigung und Aufbereitung der Endoskopie und des Zubehörs. Die Reinigung erfolgt heute in der Regel mit hochwertigen halb- bzw. vollautomatischen Waschmaschinen. Bakteriologische Kontrollen der Geräte durch unabhängige Institute sind in halbjährlichen Abständen Pflicht. Darüber werden auch entsprechende Zertifikate der Kassenärztlichen Vereinigung ausgestellt.

Menü